Familiengericht Herford & OLG Hamm: Copy & Paste Herford & Hamm

Jugendamt Herford und Amtsvormund Anne Schütteldreier antworten auf kritische Fragen stets unisono „Lesen Sie das Gutachten!„, „Lesen Sie die Beschlüsse!„, „Das hat das Gericht so entschieden!„. Zugegeben, es ist absolut praktisch, mit derart standardisierten Antworten zu antworten, wenn man weiß, dass man nichts weiß. Und wenn man weiß, dass überall das gleiche steht, weil sowohl Familiengericht Herford und OLG Hamm eine Textkultur gemeinsam beherrschen: Copy & Paste.

Man könnte aber auch fast meinen, zwei Gerichte könnten sich gegenseitig die Bälle zugespielt haben. Zumindest, wenn man sich den zeitlichen Verlauf des Falls anschaut:

  • 2022-10-12 Familiengericht Herford Sorgerechtsentzug
  • 2022-11-17 OLG Hamm Beschluss Ablehnung Schutzschrift
  • 2022-11-18 Familiengericht Herford Herausgabebeschluss
  • 2023-03-14 OLG Hamm Beschwerde abgelehnt

Aktuell: Bei Verwaltungsgericht Klage gg. Jugendamt eingereicht

Copy & Paste – wenn das OLG Hamm vom Familiengericht Herford abschreibt

Wenn man erstinstanzlich beim Familiengericht Herford verliert, geht man in der nächsten Instanz zum Oberlandesgericht, in der Hoffnung, dass der Senat sorgfältig arbeitet, unabhängig prüft und eine eigenständige Urteilsfindung kommt. Schließlich sind Richter unabhängig.

Und was macht ein Berufungsverfahren oder Widerspruchsverfahren sonst für einen Sinn, wenn schon im Vorfeld feststeht, dass in der nächsten Instanz nicht unabhängig geprüft, sondern nur vom vorigen Gericht abgeschrieben wird, welches selbst nur von Jugendamt und Gutachterin abgeschrieben hat!?

Nachfolgend sehen Sie einige Passagen aus dem Beschluss vom Amtsgericht Familiengericht Herford (immer links im Bilde) sowie Passagen aus dem Beschluss vom OLG Hamm (immer rechts im Bilde).

Fehler bei Copy & Paste

Sollte es Ihnen bereits langweilig geworden sein, jede Textpassage zweimal zu lesen, geht es Ihnen ebenso wie uns. Zumal das die Frage aufwirft, warum überhaupt eine Anhörung beim OLG stattfindet, wenn einer vom anderen abschreibt. Aber wir versprechen Ihnen nicht zu viel. Im nachfolgenden Absatz sorgt das OLG für Abwechslung:

Während das Amtsgericht – Familiengericht Herford – auf drei Schuljahre in Kellinghusen kommt, kommt das Oberlandesgericht Hamm in seiner Aufzählung auf insgesamt 6 Schuljahre. Insofern man davon ausgeht, dass das Mädchen die 1. Klasse nur einmal besucht, aber nicht einmal oder zweimal oder gar 100 x wiederholt hat.

In einer Familienrechtssache, in der es hauptsächlich um Schulproblematik geht, dürfte doch wohl insbesondere zu diesem Thema von Sorgfältigkeit im OLG Beschluss zu erwarten sein.

Nichts genaues weiß man nicht.

Aber das ist ja auch egal. Auch, wenn  sich dabei Fehler einschleichen, solange einer vom anderen abschreibt, alle sich einige sind und sowieso niemand prüft, läufts.

Da spielt dann irgendwann auch keine Rolle mehr, dass das Jugendamt selbst außer der Schulproblematik keine anderen Baustellen sieht, die Familienhilfe und das Jugendamt feststellen, dass die Kinder in Obhut ihrer Mutter gut versorgt und gut entwickelt waren und das Amtsgericht selbst feststellte, dass die Schulproblematik keine Kindeswohlgefährdung darstelle.

Einfach nur oft genug Copy & Paste machen, schon lässt sich ein Sorgerechtsentzug und eine Inobhutnahme dreier Kinder begründen.

4 Kommentare
  1. Andrea K.
    Andrea K. sagte:

    Kenne das. Läuft in allen Fällen so. Egal welches Bundesland oder welches Gericht. Erst nach dem OLG gehts halbwegs korrekt zu. Du solltest alle Rechtswege ausschöpfen um ganz nach oben zum Europ. Gerichtshof für Menschenrechte zu kommen. Andrea

    Antworten
  2. Holly
    Holly sagte:

    Ich empfehle Herr Dipl. Psych. X und Herrn Y für ein Gutachterliche Stellungsnahme. Sicherlich hat das Gutachten diverse Mängel, ohne das Gutachten zu kennen. Gutachten im Auftrag des Jugendamtes fallen immer zu Gunsten ds Jugendmates aus. Viele Gutachter sind sogar ungeeignet.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert